Der Sentinel

Das ist der Sentinel!

Der Sentinel ist ein high performance Abstreifer (Staubdichtung) für Federgabeln an Mountainbikes.

Dieses Bauteil nimmt erheblichen Einfluss auf das Ansprechverhalten Deiner Federgabel und damit auf Dein Fahrgefühl.Verglichen mit anderen Federgabel-Abstreifern wartet der Sentinel mit komplett neuen Materialien und neuem Design auf: Die zweiteilige Konstruktion trennt den Abstreifer in Gehäuse und Inserts.

Das macht den Weg frei für wirkliche Innovationen:

- der Einsatz von High-end-Polymeren sorgt für deutlich weniger Reibung und dennoch besten Schutz

- farbige Gehäuse, die zu Federgabel, Rahmen oder z.B. Deinem Lenker passen

- Renneinsatz oder winterlich-schlammige Hausrunde: je nach Einsatzzweck kannst Du in Zukunft unter verschiedenen Inserts auswählen

- bei einem Service musst Du künftig nur die Inserts tauschen, das Gehäuse bleibt


final cut.JPG

mehr CAD Zeichnungen

Farbauswahl

Lasst euch überraschen von den Farben unserer ersten Serie: schwarz, weiß, pink, blau, türkis, gelb und grün. In Zukunft können wir dann alle möglichen Farben machen, dazu werden wir uns natürlich auch nach den Wünsche unserer Kunden richten.

_MG_4174.jpg

Für diese Gabeln passt der Sentinel

Wir werden den Sentinel für die gängigen Modelle und Hersteller produzieren. Die erste Charge wird für Modell folgende Federgabelhersteller passen: Rockshox, Fox, Specialized, BOS Engineering und X-Fusion. Die Abstreifer werden zunächst für diese Standrohrdurchmesser verfügbar sein: 32, 35. Dieses Programm ist für die Zukunft beliebig erweiterbar.

Warum kein gewöhnlicher Abstreifer?

Abstreifer für Federgabeln müssen 3 Aufgaben erfüllen, die widersprüchliche Ansprüche an das verwendete Material stellen. Da herkömmliche Abstreifer einteilig sind, mussten die Ingenieure einen Kompromiss machen und sich für ein Material entscheiden: Gummi. Gummi ist vor allem perfekt um Toleranzen auszugleichen. Toleranzen entstehen bei der Herstellung der Gabel, durch Verwindung beim Fahren und aber auf alle Fälle beim Einbauen – keiner kann Abstreifer auf 1/10mm genau einschlagen.

Gummi limitiert aber wegen seiner hohen Reibung die Leistungsfähigkeit Deiner Federgabel.


Aufgaben von Abstreifern:

1. Abstreifen (Öl im Gabelinneren, Schmutz draußen halten)
2. Toleranzen ausgleichen
3. leichte Installation in das Gabelcasting
→ Für genauere Informationen bitte unten weiterlesen

Das kann der Sentinel besser!

Geh_use body.jpg


Wir haben den Abstreifer in Gehäuse und Inserts getrennt. Diese Konstruktion ist zum Patent angemeldet. Für jedes der beiden Bauteile können wir jetzt das perfekte Material benutzen. Die Inserts sind aus Polymeren gemacht, die die Abstreiffunktion optimieren und weniger Reibung verursachen. Das Gehäuse ist aus Polymeren hergestellt, die eine einfach Installation in die Federgabel und lange Haltbarkeit gewährleisten. Die Zweiteilung eröffnet aber noch eine ganz andere Möglichkeit – intensive Farbgebung und sogar Effekte wir Glitter oder glow-in-the-dark.

Es gibt aber auch noch einen anderen, weniger offensichtlichen Vorteil: Die Toleranzen(s.u.) werden durch die Bewegung der Inserts im Gehäuse ausgeglichen. Es sind also nicht mehr die Abstreiflippen, die diese Aufgabe übernehmen – Die Inserts können sich nun ganz ihrer eigentlichen Bestimmung widmen: Abstreifen! Die Konstruktion des Sentinel ist state-of-the-art in der Dichtungstechnik: Wir passen vor der endgültigen Produktion die Wirkung und Funktion der Inserts in Kurz- und Langzeittests so an, dass die gewünschte Performance erreicht wird.

Stell Dir Spike-Reifen vor: Um auf Eis zu haften, könnten diese Reifen weder aus Stahl noch aus Gummi sein. Stahl-Spikes in einem Gummireifen - das ist die Lösung!

Der Sentinel kombiniert clever zwei verschiedene Materialien und löst damit das Problem herkömmlicher Abstreifer. Er bietet somit besten Schutz, geringe Reibung, deutlich verbessertes Ansprechverhalten, top-performance bei high-speed und zudem noch weniger Verschleiß!

Anpassbare Performance: Die Inserts

Das Gehäuse des Sentinel bietet Platz für vier Inserts. Die Inserts werden wir künftig in unterschiedlichen Materialien anbieten (s.u.). Je nach Einsatzzweck kannst Du Material und Anzahl der Inserts auswählen. Zwei Inserts für bestes Ansprechverhalten, vier für maximalen Schutz. Auch Kombinationen sind denkbar: PU innen, PTFE außen etc.

Unsere Materialien

Hauptsächlich werden wir Polyurethan (PU) einsetzen, ein Hochleistungs-Polymer, das häufig in der Dichtungstechnik zum Einsatz kommt. Das von uns verwendete PU ist gegen Wasser, Öl, UV-Strahlung und Bakterien sehr wiederstandsfähig. Außerdem besitzt es eine extrem hohe Abrieb- und Weiterreißfestigkeit. Falls die Standrohre beispielsweise mal einen Kratzer haben, beschädigen sie nicht sofort die Inserts des Sentinel.

Für Gehäuse und Inserts des Sentinel benutzen wir verschiedene Sorten PU. Auch werden andere Hochleistungsmaterialien zum Einsatz kommen, die zu den reibungsärmsten bisher bekannten Materialien zählen.

Für die Inserts benutzen wir, außer PU, ultra-hochmolekulares Polyethylen oder auch PTFE (bekannt als „Teflon“ von der Firma DuPont). Je nach Einsatzzweck kann man also die passenden Inserts wählen. So läuft der Sentinel mit Materialien, die so reibarm sind, dass sie beispielsweise für künstliche Eislaufbahnen eingesetzt werden.

Für das Gehäuse haben wir eine andere Sorte PU ausgewählt. Diese ist weich, um einen leichten Einbau ins Gabelcasting zu garantieren, und dichtet effektiv die Inserts ab. Dieses Material ist aber fast genauso stabil und wiederstandsfähig wie das bei den Inserts verwendete.

grafik_friction pu rubber.jpg

Können die Materialien des Sentinel die Standrohre meiner Gabel beschädigen?

In der Vergangenheit waren Fahrerinnen und Fahrer manchmal unsicher, ob Abstreifer oder Dichtungen Standrohre beschädigen können. Die Oberfläche von Standrohren besteht aus eloxiertem Aluminium – dieses Material ist sogar viel härter als gehärteter Stahl! Härtere Materialien können weichere beschädigen, andersherum ist das aber nur durch sehr hohe Beanspruchung über lange Zeit möglich (zB Steintreppenstufen). Deshalb können Polymere eigentlich keine Standrohre von Federgabeln beschädigen. Die Einlaufspuren, die ihr vielleicht kennt, werden durch Schmutz und Mineralien (z.B. Quartz) verursacht, die unter dem Abstreifer sitzen und so beim Fahren in die Oberfläche der Standrohre hineingerieben werden. Diese sind viel härter als Gummi oder Kunststoffe - und kommen nur in Gabeln wenn die Bedingungen extrem wiedrig sind oder lange kein Service (Reinigung, Schmierölwechsel) gemacht wird.

grafike_harte materialien alle.jpg

Grafik 2: Hardness of polymers/other materials


Sentinel – Made in Germany

Der komplette Herstellungsprozess von der Konstruktion bis zum Spritzguss findet in Tübingen statt. Hier haben wir alle nötigen Dinge: Büro, Maschinen und aber auch Beratung. Wir sind (fast) unabhängig von globalen Zulieferern und flexibel: Da wir selbst produzieren, müssen wir nicht auf Lieferungen von weit weg warten und können damit sehr schnell reagieren. Wir können aber auch direkt vor Ort die Qualität kontrollieren. Diese Vorteile sind Deine Vorteile: faire Preise für ein High-End-Produkt mit kontrollierter Qualität – alles aus einer Hand.

Allgemeine Funktionsweise von Abstreifern

Die Bewegung einer Federgabel hat zwei Richtungen. Wenn die Gabel einfedert, entfernt der Abstreifer Schmutz und Wasser. Wenn die Gabel ausfedert, lässt der Abstreifer Partikel durch, die manchmal doch ins Gabelinnere eindringen – Merkregel aus der Technik: Es gibt keine absolut „dichte Dichtung“, sondern nur optimierte Funktion. Gleichzeitig streift der Abstreifer Öl, das am Standrohr haftet wieder zurück ins Gabelinnere und hält somit das Schmieröl, wo es bleiben soll.

Diese komplexe Zwei-Wege-Funktion des Abstreifers wird durch die Geometrie der Abstreiflippe und den dadurch enstehenden Anpressdruck bestimmt.

doppelabstreifer_alt.jpggrafik_funktion abstreifer move.jpg

Abstreiffunktion bei Materialien mit geringer Reibung

Reibung ist der Widerstand verschiedener Materialien, wenn sie aufeinander gleiten. Dies kann sehr unterschiedlich sein: eine Schuhsohle auf Schleifpapier oder ein Stück Seife auf Fliesen. Um Schmutz von einer Oberfläche zu entfernen, braucht die Abstreiflippe einen gewissen Anpressdruck, hier entsteht also zwangsläufig Reibung. Wenn wir also Materialien mit weniger Reibung einsetzen, ist die Gesamtreibung am Ende geringer – Schutz und Abstreiffunktion sind aber gleich oder besser. Dies ist nur durch die zweiteilige Bauart möglich.

grafik_same force diff friction.jpg

Toleranzausgleich und Materialeinsatz

Gewöhnliche Abstreifer für Federgabeln werden meist aus Gummi hergestellt. Gummi ist weich und hat eine vergleichsweise hohe Reibung. (Das ist für Reifen z.B. perfekt, damit sie gut haften)

In der Dichtungstechnik erreicht manin vielen Anwendungsfeldern mit Abstreifern und Dichtungen aus Polymeren weniger Reibung und weniger Verschleiß.

Bagger1.jpg

Warum also werden herkömmliche Gabelabstreifer aus Gummi hergestellt, wenn das gar nicht optimal ist? Das liegt daran, dass Federgabeln (z.B. im Vergleich zu Maschinen) verschiedene Quellen für relativ hohe Toleranzen aufweisen:

1. Installation der Abstreifer ist niemals präzise: der Abstreifer wird eingeschlagen.

2. Das Gabel-Casting (die sog. Tauchrohreinheit) ist aus Aluminium-Magnesium-Guss – dieses wird nachbearbeitet, dies bringt natürlicherweise Fertigungstoleranzen mit sich.

3. Wenn Gabeln etwas älter sind, wird der Einbauraum durch Korrossionsspuren verändert.

Es sind Produktionstoleranzen und die Anforderungen der Installation von Abstreifern, die Ingenieure herkömmlicher Abstreifer dazu zwingen, einen Kompromiss beim Material einzugehen.

doppel_rohr.jpg

Einbauraum einer neuen Gabel (links) und einer älteren Gabel, korrodiert (rechts).

FAQs

Wie und wann kann ich den Sentinel kaufen?

Wir hoffen, dass der Sentinel 2016 erhältlich sein wird. Wenn Du auf dem Laufenden gehalten werden möchtest, kannst Du am besten FB-Fan werden oder unseren Newsletter abonnieren.

Warum 4 Inserts?

Herkömmliche Abstreifer haben auch mehrere bstreiflippen - man sieht sie nur von außen nicht. Es gibt zwei Richtungen, in die ein Abstreifer funktioniert: Er hält a) Schmutz draußen und b) Schmieröl im Inneren der Gabel. Für jede Richtung setzen wir je 2 Inserts ein. Kleine Partikel gelangen immer, bei jedem Abstreifer (!), ins Innere der Gabel. Um den Schutz zu erhöhren kommt der Sentinel mit jeweils 2 Inserts pro Funktionsrichtung - auch wenn eines ausreichen würde. Vorteil: Du kannst 2 Inserts für das Rennen einsetzen und 4 fürs Training/Frezeit.h applications rubber is used in selaing technology?

Für welche Anwendungen wird in der Dichtungstechnik Gummi benutzt?

Polymere bieten nicht für jede Anwendung die besten Eigenschaften. Widerstandsfähigkeit gegen bestimmte "Chemiakalien" beispielsweise erfordert den Einsatz von Gummi. Gummi sowie auch seine Prouktion sind manchmal günstiger als Hochleistungs-Polymere und dren Verarbeitung. In einigen Fällen wollen die Hersteller ihre bereits vorhandenen Maschinen fü die Gummiverarbeitung weiter nutzen. Und natürlich wird Gummi auch da verwendet, wo er keine Vorteile gegenüber Polymeren besitzt.


Wäre es nicht einfacher koventionelle Abstreifer zu verändern, um die Reibung zu reduzieren?

So lange die Abstreiflippen gleichzeitig Toleranzen kompensieren müssen, ist es kaum möglich, dass ein Abstreifer gleichzeitig weniger Reibung und besten Schutz bietet - denn es ist nicht möglich verschiedene und härtere Materialien zu benutzen). Auch Zusätze und Beschichtungen können das Ergebnis ebenfalls nicht merklich verbessern. reibungsmindernde Zusätze verlassen das Material schnell, Beschichtungen werden abgerieben. Zusätze in einem Gummi-Compund schwächen stets das Material - deshlab ist es witklich schwer die einteilige Konstruktion beizubehalten und dabei weniger Reibung zu erreichen.


Wie installiert man den Sentinel?

Der Sentinel kann im Zuge eines sogenannten "kleinen" oder "Schmieröl"-Services eingebaut werden. Das sollte man aus Wartungsgründen sowieso alle 1-2 Jahre machen. Man kann diesen Service selbst vornehmen, dazu werden wir eine Installationsanleitung machen) - oder Du kontaktierst einfach einen MTB-affinen Bikeshop oder ein Suspension Service Center, in Deutschland sind das z.B. alle Dämpferklinik Service Partner.


Muss ich Angst haben bezüglich der Gewährlesitung für meine Gabel?

Regeln für die Langlebigkeit einer Gabel: Sauber halten, die Versteller und Hebel nicht überdrehen. Am besten ist es, einen jährlichen Service durchzuführen und natürlich Deine Standard-Abstreifer durch den Sentinel zu ersetzen.

Die Gewährleistung auf Deine Federgabel kann nicht abgelehnt werden, nur, weil Du einen Sentinel eingebaut hast.


Gibt es auf den Sentinel auch Gewährleistung?

Natürlich. Wie lange genau diese sein wird, ist noch festzustellen. Sicher ist jedoch, dass sie vergleichsweise lang sein wird, da wir den sehr robusten Werkstoff Polyurethan einsetzen.